30 Jahre und 30 Kinder

Mit Beginn des Schuljahres 1988 wurde vom Sportlehrer Peter Lange die Schulsportgemeischaft Judo ins Leben gerufen. Mit viel Energie, Freude und Durchsetzungskraft erlebten wir zusammen gute Zeiten sowie anspruchsvolle Abschnitte und bauten immer wieder unermüdlich das Dojo weiter auf.
In den drei Jahrzehnten hast du uns gelehrt, dass jeder Ge­genstand eine wirkungsvolle Waffe ist und dass wir als Schüler uns dieser Verantwortung bewusst sein sollen, das Ninjutsu nicht zu missbrauchen.
Im Training zeigst du uns, dass Ninjutsu vielmehr als nur Sport ist, es ist eine Lebenseinstellung! Erst die geistige Stärke sowie die Werte und Normen sind kennzeichnend für einen wahren Kampfsportler.

Heute nach 30 Jahren ist unser Bujinkan Ninjutsu Dojo mit 30 aktiven Kindern/Jugendlichen, die wöchentlich trainieren, eine feste Instanz innerhalb der regionalen Sportvereine, wel­che Selbstverteidigung anbieten.
Das Bujinkan ist die Zusammenfassung von neun traditionel­len japanischen Kampfschulen, unter welcher der derzeitige Großmeister (Soke) Dr. Masaaki Hatsumi das Ninjutsu weltweit bekannt gemacht hat, die Ninjutsu-Tradition bewahrt und es für die nächste Generation überliefert. Das Wort Bujinkan be­deutet sinngemäß„Tempel des Kriegsgottes“ oder „Tempel der göttlichen Kriegskunst“. Es besteht aus drei Silben Bu „Kampf, Krieger“ – Jin „Mensch, göttliche“ – Kan „Haus“.
Verbunden mit einem Spruch des vorherigen Großmeisters Takamatsu Toshitsugu „Shoshin Wasuru Bekarazu – Verliere niemals Deine Entschlossenheit“ freuen wir uns auf noch viele gemeinsame sportliche Jahre und eine weiterhin gute Zusam­menarbeit innerhalb der SpVgg 1862 Neumark e.V. Herzliche Glückwünsche mit schönen Blumensträußen wur­den vom Vereinsvorsitzenden der SpVgg 1862 Neumark e.V. Klaus Dieter Bechler und von Jörg Schneider, welcher die Ab­teilung Karate leitet, übermittelt.
Zu diesem Jubiläum wurde das erste Exemplar des neuen Dojo-Aufnähers, hergestellt von der Firma Co Stick Müller in Werdau, feierlich überreicht.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.